Wein ist ein lebender Organismus. Studien haben belegt, dass der Wein während der Reifung und Alterung weder "hören" noch "sehen" darf. Unter diesen Bedingungen kann der Wein sich entwickeln und das Maximum seines Potentials auf ungestörte Art erreichen. So sollten Vibrationen, die die Ruhe des Weines erschüttern, aber auch das Licht, das eine Farbänderung bewirken kann, vermieden werden.

Ebenso ist die Temperatur und die entsprechende Feuchtigkeit der Umgebung, wo die Flaschen gelagert werden, von äußerster Wichtigkeit. Die Temperatur sollte konstant 15o C betragen und die entsprechende Feuchtigkeit auf einem Niveau gehalten werden, so dass das Austrocknen des Korkens und das Ausbleichen der Etiketten vermieden werden, bei 70 - 75%.

Schließlich sollte es in der Kellerei keine Produkte geben, die stark riechen, weil diese in den Wein übergehen könnten und das Aroma und den Geschmack des Weins beeinflussen.

×

This site uses cookies to distinguish visitors. To accept the use of cookies, please select
Cookies policy